Hilfedatei zu Cadia Warenwirtschaft © by Langwald EDV-Beratung
 
×
Menü
Index

Fertigungsdetails Personal

 

Wenn Sie Ware produzieren bzw. herstellen, bietet Ihnen unser Warenwirtschaftssystem CadiaOFFICE (Classic inkl. Objektverwaltung) zusammen mit dem Programm CadiaPZE eine schöne Möglichkeit

 

a) Ihre Aufträge bereits vor Produktion in Cadia zu erfassen und an Ihre Produktionsstätten weiterzugeben

b) Ihre Kapazitäten anhand eines Planungstool voll auszuschöpfen

> Ausführungs- und Fertigungsplanung

c) eine komplette Darstellung der verbrauchen Arbeitsstunden zu erhalten >

Objektverwaltung

----------------------------------------

 

In Verbindung mit CadaPZE (CadiaPersonalzeitenerfassung = kleines Programm zur Messung der Arbeits- und Pausezeiten Ihrer Mitarbeiter, siehe

Homepage

) werden die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter eingespeist und die Kapazitäten abgerufen. So können Sie die einzelnen Produktionen noch genauer planen oder Termine verschieben. Sie erhalten eine Übersicht, wieviele Stunden noch in einer Kalenderwoche bzw. in einem Monat noch zur Fertigung verbleiben und sehen anhand der verbrauchten Arbeitsstunden die genaue Auslastung.

Da CadiaPZE die Daten exakt einzelnen Vorgängen zuordnen muss, ist hierfür die

zusätzliche Anlage eines Objektes pro Auftrag zwingend erforderlich!

 

Über dieses

Objekt

haben Sie dann Zugriff auf einzelne Arbeitsleistungen zu dieser Produktion sowie summierte Leistungen, ebenso erhalten Sie hier den ermittelten Deckungsbeitrag für Ihren Auftrag.

 

CadiaOFFICE und CadiaPZE ist die ideale Verbindung, um Ihre Arbeitsabläufe für die Produktion schnell und übersichtlich zu planen.

Sie planen das Arbeitspensum Ihrer Mitarbeiter und können schon im Vorfeld berechnen, ob Sie den erfassten Liefertermin zeitlich einhalten können oder nicht. Wenn nicht, dann lassen sich später in der

Ausführungs- und Fertigungsplanung

noch Termine zeitlich verschieben oder ein höherer Arbeitsaufwand durch zusätzliches Personal bewerkstelligen.

 
Jeder Mitarbeiter, der in PZE geführt wird, wird einer Abteilung zugeordnet. Ihre Stundenarten sind auch einer Abteilung zugeordnet und somit kann Cadia später automatisch ermitteln, wieviele Arbeitsstunden in welcher Abteilung in welcher Kalenderwoche/welchem Monat zur Verfügung stehen.
Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass Sie geplante Urlaubs- und andere Abwesenheiten in CadiaPZE für die entprechenden Zeiträume und MA erfasst haben (Nicht vorhandene Mitarbeiter können nicht in die Produktion miteinbezogen werden.)
 
Durch diese detaillierte Erfassung der Arbeitszeiten pro Produktionsschritt/Stundenart erhalten Sie aussagefähige Daten zur tatsächlich für einen Auftrag verwendeten Arbeitszeit und somit eine Basis für Ihre Nachkalkulation.
Darüber hinaus liefert Ihnen CadiaPZE eine Auswertung pro Mitarbeiter mit den in jeder Stundenart geleisteten Stückzahlen.
 
___________________
 
Im Auftrag ....
 

Der Kunde hat bestellt, Sie bestätigen seinen Auftrag mittels einer Auftragsbestätigung und legen die Produktionsdetails zur Fertigung der Ware direkt im Auftrag fest.

 

Legen Sie über den Reiter Fertigungsdetails Personal (ab CadiaOFFICE Classic)

 
 

die einzelnen Arbeitsschritte (Fertigungsschritte) fest, dann fließen diese mit ein in die

Produktions- und Ausführungsplanung

, werden dort zusammengeführt und zeitlich berechnet.
 

Bevor Sie mit Produktsdetails arbeiten, benötigen Sie Einträge in den Grundeinstellungen:

o

Abteilungen

(welche Mitarbeitern zugeordnet werden) und

o

Stundenarten

(Fertigungsschritte)

und erfassen pro Auftrag ein Objekt (!) >

Objektverwaltung

(auch Projektverwaltung).

 

Nach Anlage des Auftrages

o weisen Sie Ihrem Auftrag ein Objekt zu,

o und tragen ein Lieferdatum ein > ausschlaggebend für die zeitliche Berechnung der Produktion.

 

Cadia kann nur jeweils die erste Position eines Auftrages automatisch berechnen!!

Wir empfehlen daher, pro Erzeugnis auch einen Auftrag zu schreiben.
(Sollten Sie den Auftrag in mehrere Positionen teilen müssen, können Sie die Stückanzahl später in Produktionsdetails noch abändern.)
 

Sie beginnen also die Stundenart zu wählen:

Cadia berechnet anhand der Voreinstellungen unter "Abteilung" und unter "Stundenarten" auf Basis der Mengenangabe in der ersten Position (!) Ihres Auftrages die voraussichtliche Sollstunden-Menge für die von Ihnen gewählte Stundenart (entspricht einem Produktionsschritt).
Gleichzeitig wird auch die Farbe gemäß Voreinstellung übernommen.
Sie haben die Möglichkeit bei jedem Stundenart-Eintrag den Plantermin manuell festzulegen.
Sollten Sie noch eine 2. oder weitere Position mit Stückmengen erfassen müssen, können Sie die Produktionsmengen und PlanStunden (geplanten Stunden) zu diesem Auftrag verändern.

Cadia berechnet die späteste Fälligkeit (lt. Lieferdatum).

Der Termin lt. Produktionsplan wird mind. mit -1 Tag vor Versand/Lieferung angegeben, kann aber abgeändert werden.

Ebenso kann jetzt evt. aufgrund von weiteren Artikelpositionen die Produktionsmenge erhöht werden.

Die Barcodes werden von Cadia automatisch generiert.
 
Eine "Auftragskarte", welche die notwendigen Daten für die Produktion enthält (kann erweitert werden) begleitet den Auftrag durch die Produktion bis zum Versand.
Darauf befindet sich auch der Barcode, welchen die Mitarbeiter bei Arbeitsbeginn (mittels CadiaPZE) scannen, um sich für diesen Produktionsschritt anzumelden.
 
______________________________________________________
 
ähnliches Thema: Produktion und Herstellung / Stücklisten