Hilfedatei zu Cadia Warenwirtschaft © by Langwald EDV-Beratung
 
×
Menü
Index

Belastungsanzeige

 
 
haben Sie kaputte oder mangelhafte Ware erhalten (Wareneingang) wird diese entweder zurückgeschickt (Warenrücksendung) oder auch direkt geschrottet (Lagerausbuchung). 
Oft verlangt der Lieferant von Ihnen eine Belastungsanzeige.
-------------------------
 
Mit dem Wareneingang erhalten Sie oft auch eine Eingangsrechnung, die in Cadia eingetragen wird. Diese wäre im Normalfall komplett zur Zahlung fällig.
 
Bezahlen Sie aber einen Teil der Lieferung nicht, oder schickt Ihnen der Lieferant weder Ersatz noch eine Gutschrift, dann ist es mögich, eine Kürzung der Eingangsrechnung vorzunehmen:
 
Dem vor geht natürlich, dass die Ware im Warenbestand liegt (Wareneingang > Eingangsrechnung).
 
* Haben Sie eine Warenrücksendung oder Retourlieferung vorgenommen, dann lässt sich der Beleg der Warenrücksendung direkt in eine Eingangsrechnung übernehmen (Menge steht automatisch im Minus!), weiter siehe unten.
 
* Gibt es keine Retourlieferung und der Lieferant benötigt dennoch eine Belastungsanzeige gehen Sie so vor:
Machen Sie in der ursprünglichen Eingangsrechnung über die Auswahl Positionen eine "Gutschrift für die markierten Positionen" (mit Menge im Minus).
 
Je nachdem wie Sie vorgegangen sind, ist jetzt noch im Beleg das Merkmal
 
"Belastungsanzeige" zu wählen.
 
- dies finden Sie über die Auswahl der Belegvariante (rechts neben Belegnummer)
- für einen Hinweis an den Lieferanten nutzen Sie bitte das Feld "Auftragsbezeichnung" oder eine eigene Textposition.
- Wählen Sie dann auch noch die passende Zahlungsbedingung, z.B. "Gegenverrechnung mit vorliegender Rechnung".
Senden Sie Ihrem Lieferanten die Belastungsanzeige zu (mit oder ohne Ware).