Hilfedatei zu Cadia Warenwirtschaft © by Langwald EDV-Beratung
×
Menü
Index
 

Beleg versenden

 
Jetzt brauchen Sie nur mehr den überprüften Beleg zu versenden.
 
Wählen Sie oben im Formular das Drucklayout aus, welches für diesen Beleg genutzt werden soll.
Standardmäßig ist bei Anlage eines neuen Beleges das Drucklayout hinterlegt, was über die Programmoptionen eingerichtet wurde. 
Öffnen Sie einen bereits gedruckten/verschickten Beleg, wird das Drucklayout angezeigt, was dafür verwendet wurde.
 

.... der

Unibeleg

(gemäß Voreinstellungen

Programmoptionen

).

 

Verwenden Sie die individuellen Drucklayouts, dann gibt es vielleicht auch mehrere pro Auswahl,

z.B. mit / ohne Rabatt, mit / ohne Bild, mit / ohne Fremdwährung, etc.
 
Sie können sich den Beleg in der Vorschau (über Lupensymbol) anschauen, bevor Sie ihn drucken oder per Mail versenden:
   1    2    3    4    5
 
1 .... Vorschau...........................)
2 .... Druck (einfach)..................> Beleg drucken
3 .... Druck & Kopiedruck.........)
 
weitere Möglichkeit: den Beleg per Fax zu verschicken
 
Verwenden Sie den Unibeleg, können Sie zusätzlich die Druckparameter voreinstellen.
 
Klicken Sie einen der Buttons oben (1-5) werden Sie gefragt, ob Sie den Beleg als fertiggestellt / verschickt markieren möchten?
wenn ja, wird das Datum für "fertiggestellt bzw. versandt" gesetzt.
Ist ein Beleg gesperrt, lässt sich dieses Datum nicht mehr setzen > nachträglich als erledigt markieren - dennoch lässt sich der Beleg drucken oder weiterleiten in die nächste Ebene.
 
Prüfung auf Datum "fertiggestellt bzw. versandt":
 
Die Belege werden auf das Datum "fertiggestellt bzw. versandt" geprüft: beim Druck eines Beleges fragt Sie das Programm, ob dieses Datum gefüllt werden soll.
Wenn Sie bestätigen, dann setzt das Programm automatisch dieses Datum. Es sagt aber nicht aus, ob Sie den Beleg versandt oder nur abgelegt haben. Er wurde lediglich fertiggestellt.
Offene ("also nicht fertiggestellte") Belege werden im Hauptformular angezeigt.
In der Rechnung ist das Datum wichtig zur Berechnung der Fälligkeit. Hat die Rechnung kein solches Datum (für fertiggestellt oder versandt), gelangt es nicht in das Mahnwesen.
 
Danach können Sie den Beleg drucken (Button Einzeldruck).
Möchten Sie ein Original und eine Kopie drucken, können Sie dies über den Button Doppeldruck einrichten und vornehmen.
Damit die Druckoptionen angezeigt werden, die Funktion über Menü Admin./Programmoptionen > Allgemein aktivieren.
Auf der Belegkopie wird das Wort "Kopie" mitangedruckt.
_____________________________
 
Beleg auf dem Postweg verschicken
Wird der Beleg auf dem Postweg verschickt, können Sie mittels Klicken auf den Button [Post] (in der Navigation oben)
den Beleg ins Postausgangsbuch eintragen.
 
Stapeldruck
 
Über die Listen Lieferscheine und Rechnungen sind auch Stapeldrucke (re-Maus-Menü "markierte Belege einzeln drucken") möglich.
Wenn Sie z.B. nur einmal täglich Ihre LS oder RE drucken möchten.
 
Beleg nicht fertiggestellt/versandt
 
Alle nicht fertiggestellten bzw. versandten Belege werden im Hauptfenster über die Hinweise angezeigt > "Belege in Bearbeitung".