Hilfedatei zu Cadia Warenwirtschaft © by Langwald EDV-Beratung
×
Menü
Index

Mehrwertsteuersatz 13%

 
Info zu Mehrwertsteuersatz 13% gemäß Quelle WKO Service (ab 1.1.2016)
Möchten Sie den neuen Mehrwertsteuersatz in Cadia nutzen, gehen Sie wie folgt vor:
 
Laden Sie sich zuvor das Beta-Update herunter, wenn Sie noch nicht die
Version 5.2.3.7 (vom 4.1.2016) nutzen!
 
Voreinstellungen:
**********************
In Cadia wird dieser in den Programmoptionen/Allgemein eingerichtet.
Nutzen Sie dafür den Mehrwertsteuersatz Nr. 5 (Zwischensatz). Achtung! diesen können Sie nur benutzen, wenn Sie diesen bisher nicht verwendet hatten (z.B. für Weinsteuer).
 
Unter Controlling/"Konten verwalten" müssen Sie jetzt die für diesen Steuersatz notwendigen fünf Buchungskonten erstellen für *Vorsteuer, Erlöse, Skontoaufwand, Skontoertrag, Erlösschmälerung*. Diese erhalten Sie von Ihrem Steuerberater.
 
Anschließend müssen noch unter Controlling/Buchungskonten (in der Matrix) die einzelnen Erlöskonten zugeordnet werden. In unserem Fall würde das bedeuten, dass Sie wie in unserem Beispiel bei den Tabellenspalten zum 'Steuersatz 5' andere Buchungskonten zuweisen müssen.
 
Artikelanpassungen:
*************************
Wenn Sie obige Voreinstellungen (wichtig für Verbuchung und evt. für Schnittstellen Rechnungswesen) eingerichtet haben, müssen in Folge die Artikel, die jetzt neu den Mehrwertsteuersatz 13% erhalten, umgestellt werden (bis jetzt haben Sie dafür beim Artikel den verminderten MWSt.-Satz eingestellt).
 
Änderung von Artikelpreisen:
 
- bei Nettoberechnung (Artikelpreis Netto bleibt gleich, Brutto wird somit erhöht):
Jetzt kann bei den entsprechenden Artikeln der Mehrwertsteuersatz auf den 13%igen angehoben werden.
Dies kann über die Artikelliste passieren. Ihre Artikel filtern oder durch markieren auswählen und über Massenänderung umstellen (Änderung gemäß unserem Beispiel "MWSTSatz" neu = 5).  Ist keine Funktion Massenänderung in der Auswahl vorhanden, lassen sich die MWSt.Sätze pro Zeile in der Liste manuell abändern.
 
Seltener ist der Fall...
- bei Bruttoberechnung (Artikel Brutto bleibt gleich, Netto wird vermindert):
Sie müssen jeden Artikel öffnen und manuell abändern. Kopieren oder merken Sie sich dafür die Bruttosumme; Sie müssen sie nach Abänderung des Steuersatzes wieder einfügen.
Aber evt. wird hier ohnedies der Artikelpreis neu kalkuliert.
___________________________
 
Achtung!
Haben Sie schon Rechnungen/Eingangsrechnungen geschrieben, stellen die sich nicht automatisch auf den neuen MWSt.Satz um, die Änderungen gelten nur für neu erfasste Rechnungen.