Hilfedatei zu Cadia Warenwirtschaft © by Langwald EDV-Beratung
 
×
Menü
Index

Rückgabe der Ware

 
Einen Rückgabeschein produzieren Sie direkt aus dem Lieferschein heraus,
den Sie bei der Lieferung angelegt hatten.
 
Der Kunde bringt Ihnen die Ware wieder zurück bzw. Sie holen diese von ihm ab.
Öffnen Sie den Lieferschein zu diesem Verleihvorgang & wechseln dort auf den Reiter Verleih
 
Klicken Sie den Button "Rückgabeschein produzieren" an:
 
 
Dabei wird (unter Lieferschein) ein neuer Beleg produziert und es werden sämtliche Artikelpositionen ins Minus gesetzt (weil Ware wieder zurückgeführt wird in Bestand).
 
Der LS kriegt das Merkmal "Rückgabeschein"
und folgende Einträge:
 

Das Häkchen bei "Rückgabeschein" ist gesetzt und eine Referenz zum Original-Lieferschein ist enthalten.
 
 
Der Kunde hat kontrolliert die komplette Ware zurückgebracht.
Es ist keine Verrechnung von Schwund etc. notwendig.
 
 
Der Kunde hat nicht die komplette Ware zurückgebracht:
korrigieren Sie evt. die Mengen, damit der Beleg genau die Menge enthält, die zurückgegeben wurde.
Artikelpositionen wo nichts zurückgekommen ist, können komplett gelöscht werden (evt. anschließend erneute Sortierung der Liste unten über re-Maus-Menü).
Arbeiten Sie mit Scanner, können Sie die Artikelpositionen alle löschen und der Reihe nach jene Artikel einscannen, die Sie zurückerhalten haben.
Fehlmengen an Kunde weiterleiten bzw. Schwund abrechnen
 
 
Bringt der Kunde nachträglich eine verliehene Ware zurück siehe Verleihauswertung
Ist ein Beleg gesperrt, kann er entsperrt werden.
Die zurückgenommene Ware kann jetzt wieder für den Verleih verwendet werden.
Für die Schwundberechnung klicken Sie jetzt auf den Button "
Verleihauswertung"