Hilfedatei zu Cadia Warenwirtschaft © by Langwald EDV-Beratung
 
×
Menü
Index

Sonderfunktionen im Beleg Wareneingang

 
Allgemeine Informationen zu Belegen (gilt für alle Belegarten und Belegvarianten, nicht nur für Wareneingang):
 
Mitteilteil / Summen:
 
vollständig abgerechnet:
     die Positionen zu diesem Wareneingang sind allsamt abgerechnet.
(Programm fragt danach bei Übernahme in Eingangsrechnung und setzt das Häkchen automatisch).
 
 
Mit Klick auf den Unterordner (den Sie bei schon in der Bestellung angelegt haben) öffnet sich der Archivordner für diesen Bestellvorgang.
 
 
Rückgabedatum:
Hier können Sie ein Datum erfassen, wann Sie die Ware zurückgeben müssen (z.B. bei Verleih). Das Datumsfeld findet sich wieder in sämtlichen Listen.
 
 
in den Positionen:
 
Artikelsuche nach "Artikelnummer des Lieferanten" aktivieren:
 
Ihr Lieferant schickt Ihnen einen Beleg mit seinen eigenen Artikelnummern, Ihre eigenen Artikelnummern sind darauf nicht berücksichtigt und Sie haben sie auch nicht alle im Kopf. Dann können Sie ab sofort die Artikelnummer des Lieferanten erfassen, vorausgesetzt, diese Artikelnummern des Lieferanten sind beim jeweiligen Artikel in den Artikelstammdaten oder unter Reiter "Lieferantenpreise" eingetragen:
 
1. Autofocus auf Suche
2. über Aufschlagfeld die Artikelnummer des Lieferanten auswählen (wenn beim Artikel eingetragen), wählt Cadia dann den passenden Artikel aus.
-----------------------------
 
weitere Abweichungen:
 
 
Artikelnr. Lieferant: Tragen Sie hier wenn notwendig, die Art.Nr. des Lieferanten ein, dann wird diese im Beleg auch gedruckt. Das wird dann notwendig, wenn diese unterschiedlich zu Ihren Art.Nrn. sind.
 
Barcode Etikette drucken:
Sie können pro Position auch ein Barcode-Etikett drucken (z.B. zur Verwendung als Paketaufkleber).
Der ausgelieferte Bericht "BarcodeWE" ist ein Musterbeispiel und kann über den Layoutbutton noch angepasst werden. Wählen Sie dazu auch den entsprechenden Barcode-Typ aus.
 
Seriennummer:  in der weiße Feld können Sie händisch eine Seriennummer eintragen (ohne Kontrolle für evt. Verkauf).
Klicken Sie den Button [masch.SNR] generiert Cadia einen eindeutigen Schlüssel als Seriennummer.
Button [Erfassung]: ordnen Sie aus den vorhandenen Seriennummern die gelieferten mittels Eingabe oder Scan diesen Positionen zu (Mengenprüfung) > Seriennummernverwaltung, der Index (0-2) hinter dem Button Erfassung wird dafür auch benötigt.
 
Buchungskonto: Ist in den Einträgen bei Artikel bereits eine Voreinstellung bei Buchungskonto gegeben, übernimmt Cadia das Buchungskonto.
Sie können aber auch nachträglich bei jeder einzelnen Position eine separate Buchungszuordnung vornehmen.
Pro Eingangsrechnung sind bis zu fünf verschiedene Buchungskonten möglich.
Ändern Sie im Nachhinein ein Buchungskonto ab, bestätigen Sie mit Häkchen in der Navigationsleiste, dann wird das Buchungskonto in der EingangsRE übernommen.
 
Lager: Über das Feld Lager kann festgelegt werden, in welches Lager die entsprechende Position einfließen bzw. gebucht werden soll.
 
Objektnummer: (bei Nutzung Objektverwaltung):
In der Eingangsrechnung können Sie auf Positionsebene die Zuweisung zu Objekten vorzunehmen. Korrespondierend hierzu befindet sich jetzt auch in der Anzeige des Einzelobjektes eine Zusammenstellung der zugehörigen Positionen.
Vorgehensweise:
Bei Anlage der Eingangsrechnung wählen Sie bitte auf der linken Seite des Formulares noch vor Anlage von Positionen das grundsätzlich für diese Eingangsrechnung geltende Objekt aus. Diese Objektnummer wird dann bei Neuanlage einer Position automatisch übernommen. Sofern eine Position abweichend ist, ordnen Sie dann bitte die alternative Objektnummer zu.
 
Kostenstelle:
Sie können dieser Position auch eine Kostenstelle zuweisen (Voreinstellung aus Grundeinstellungen).
Auswertung siehe Controlling/Auswertung Kostenstellen.
 
Länge / Breite / Höhe / Gewicht:
werden aus der Artikelverwaltung gezogen bzw. können Sie hier eintragen.
 
 
Über die Positionenliste
lässt sich automatisch eine Warenrücksendung für markierte Positionen erstellen > z.B. wenn die Ware nicht bestellt wurde oder die Ware nicht in Ordnung ist.