Hilfedatei zu Cadia Warenwirtschaft © by Langwald EDV-Beratung
 
×
Menü
Index

Staffelpreise

 
(nur sichtbar, wenn Funktion in Programmoptionen aktiviert)
----------------------------
 
Bei Benutzung von Staffelpreisen ist folgendes zu beachten:
Staffelpreise und Preisgruppen können nur verwaltet und benutzt werden, wenn unter
 
1) Menüpunkt Administration/ Programmoptionen in der Artikelverwaltung die Funktion Staffelpreise aktiviert wurde.
 
 
Nach Aktivierung und Neustart des Programms rufen Sie den Menüpunkt
 
 
2) Grundeinstellungen / Preisgruppen auf und legen dort eine Preisgruppe an.
 
 
Über den Reiter "Vorlagen Mengengrenzen" legen Sie pro Vorlagenname die entsprechenden Mengengrenzen an.
Wobei z.B. die Mengengrenze 1000 bedeutet, dass ab einer Menge von 1000 dieser Preis berechnet wird. Bei 999 wird noch der vorgehende Staffelpreis berechnet (wenn vorhanden).
 
 
 
Dasselbe Formular Preisgruppen zeigt Ihnen später alle „Kunden in Preisgruppen“ und „eine Lister aller Artikel mit Staffelpreisen“ an.
 
 
3) In der Artikelverwaltung legen Sie nun in dem jetzt sichtbaren Reiter Staffelpreise die einzelnen Preise für diese Preisgruppe an.
 
 
 
Manuell: Klicken Sie auf neu, wählen Sie die Preisgruppe, tragen Sie Mengengrenze und Preis ein. Dies wiederholen Sie, bis Sie alle für diese Preisgruppe geltenden Mengengrenzen für diesen Artikel mit Preisen versehen haben.
 
Automatisch: Übernehmen Sie anhand der Voreinstellungen von Preisgruppe & Vorlage direkt die voreingetragenen Preise.
Sie erkennen an dieser Systematik, dass Sie für einen Artikel somit auch unterschiedliche Preisgruppen mit unterschiedlichen Mengenstaffeln und obendrein somit auch noch unterschiedlichen Preisen verwalten können.
Verwalten Sie zusätzlich die Einkaufspreise, dann werden diese im Verkaufsbeleg ebenfalls übernommen und zur Margenberechnung herangezogen.
 
4) Bei jedem Kunden für den Sie Staffelpreise verwenden möchten, müssen Sie nun noch festlegen, welche Preisgruppe für diesen Kunden ab welchem Datum gilt, d.h. ein Kunde kann während der Geschäftsbeziehung für bestimmte Zeiträume unterschiedlichen Preisgruppen angehören. Diese kundenbezogenen Staffelpreise können Sie im Formular Preisgruppen / Reiter Kunden für Preisgruppe definieren.
 
 
Was geschieht nun, bei der Auswahl von Positionen z.B. in einem Angebot ?
 
Zunächst übernimmt Cadia bei der Auswahl eines Artikels die vorgebenen Preise und würde hierbei auch mengenunabhängig einen für diesen Kunden speziell definierten Preis benutzen. Alsdann prüft Cadia, ob der Kunde einer Preisgruppe angehört, hierbei ist das Kriterium das Belegdatum. Gehört der Kunde einer Preisgruppe an, prüft Cadia nun, ob für den ausgewählten Artikel für die beim Kunden geltende Preisgruppe und die eingegebene Menge ein Staffelpreis vorhanden ist. Wenn ein passender Staffelpreis gefunden wird und dieser von dem eingegebenen PreisVorRabatt abweicht, fragt Cadia Sie, ob der gefundene Staffelpreis übernommen werden soll, oder nicht. Im Regelfall sollten Sie hier natürlich mit JA antworten können, nur in Ausnahmenfällen sollte es zu einem NEIN kommen, denn….. diese Überprüfung muss natürlich auch stattfinden, wenn ein Verkaufsbeleg in die nächste Phase übernommen wird (Angebot->Auftrag->Lieferschein->Rechnung) und wenn Sie einmal NEIN geantwortet haben, müssten Sie dies immer wieder bestätigen, da es ja eine Ausnahme ist. Konsequenz: passen Sie also lieber die Preiseinstellungen für den Artikel in der Preisgruppe an, als immer wieder NEIN sagen zu müssen.
 
Wechselt der Kundenpreis zwischen 2 Belegen (z.B. Angebot/Auftragsbestätigung) weil der Kunde die Preisgruppe gewechselt hat, weist Cadia Sie auch in einer Meldung darauf hin. Sie entscheiden dann, ob Sie dem Kunden den neuen Preis verrechnen oder nicht.
Auch im Einkaufsbelegen steht Ihnen diese Systematik zur Verfügung, hier wird selbstverständlich der hinterlegte Einkaufspreis benutzt.