Hilfedatei zu Cadia Warenwirtschaft © by Langwald EDV-Beratung
×
Menü
Index

VoreinstellungenVerleih

 
Damit Sie die Schnittstelle Verleih in vollem Umfang nutzen können, hier die nötigen Informationen zu den Voreinstellungen im Programm:
 
(1) Voreinstellung Menü Admin./Programmoptionen
 
> Reiter Einkauf/Verkauf/Barverkauf):
Verleih/Belege werden generell als Verleihaufträge markiert
Bei Anlage eines Beleges wird direkt das Merkmal Verleih gesetzt und bei Anlage von Artikeln der Verleihpreis gezogen (PKZ=2).
 
> Reiter Artikelverwaltung:
Verleih: Beschriftung für Zusatzpreis
Legen Sie hier fest, wie ein evt. Zusatzpreis benannt werden soll (für Ausdrucke): z.B. "Reinigungskosten" (für Catering, Geschirrhandel)
 
 
(2) Grundeinstellungen / Mengeneinheiten
 
Für die Abrechnung von Verleihgütern benötigen Sie die Einrichtung von Mieteinheiten oder Rolltagen in den Mengeneinheiten.
Mengeneinheiten für Verleih beschreiben einen Mieteinheit (Std., Tage) oder Rolltage (bei Geräten).
 
Legen Sie diese Mengenarten in den Grundeinstellungen wie folgt beschrieben an.
Die Mengeneinheit sollte nicht 'lang' sein, da Sie nur eingeschränkten Platz im Belegausdruck haben.
 
In der Cadia wird der Zeitraum anhand eines Divisors berechnet:
 
**** Beispiel 1 ***
Verleih eines Artikels für 1 Tag kostet 5,00 EUR
 
Legen Sie die Mengenart "1 Tag" an und tragen Sie bei VKPDivisor 1 ein
Legen Sie die Mengenart "2 Tage" an und tragen Sie bei VKPDivisor 0,5 ein
Legen Sie die Mengenart "3 Tage" an und tragen Sie bei VKPDivisor 0,333333 ein
Legen Sie die Mengenart "4 Tage" an und tragen Sie bei VKPDivisor 0,25 ein
Legen Sie die Mengenart "5 Tage" an und tragen Sie bei VKPDivisor 0,2 ein
weitere Mengenarten können erfasst werden, z.B. auch
für Mengenart 14 Tage .... VKPDivisor 0,0714285.

Diese Einstellungen gelten, wenn keine Ab- oder Zuschläge pro Tag berechnet werden.
Ansonsten lassen Sie diese auch in den VKPDivisor miteinfließen.
 
*** Beispiel 2:  (Komplexer) ****
Verleih eines Artikels findet immer mindestens für 3 Tage statt
- der Verleihpreis wurde auch bereits für diese Vorgabe von 3 Tagen erfasst -
In diesem Beispiel Verleih eines Gerätes für einen Zyklus von 3 Tagen kostet 10,00 EUR
 
Legen Sie die Mengenart "3 Tage" an und tragen Sie bei VKPDivisor 1 ein
 
Wenn der Kunde das Gerät erst nach 4 Tagen zurückbringt soll ein Zuschlag für einen Tag berechnet werden, der Zuschlag ist "ein Drittel vom normalen Verleihpreis".
 
Legen Sie die Mengenart "4 Tage" an und tragen Sie bei VKPDivisor 0,75 ein
Legen Sie die Mengenart "5 Tage" an und tragen Sie bei VKPDivisor 0,60 ein
 
Anhand dieses Beispiels lassen sich auch andere Zuschläge berechnen.
------------------------
 
(3) Artikelverwaltung:
 
Legen Sie Ihre Verleihartikel wie normale Artikel in der Artikelverwaltung an.
Weisen Sie dem Artikel eine normale Mengeneinheit wie z.B. Stück zu (so als wenn Sie ihn verkaufen würden).
Auch bei den Preisen wählen Sie die normalen Ein- und Verkaufspreise.
Diese Angaben benötigen Sie, sollten Sie den Artikel evt. später mal verkaufen müssen.
 
Verleihpreis zuordnen:
 
Wechseln Sie auf den Reiter "Preisgestaltung" und legen Sie dort den Verleihpreis zu diesem Artikel (netto) fest.
Benötigen Sie weiters einen Zusatzpreis (=Aufschlag zum Verleih) können Sie diesen hier auch anlegen. Dieser Zusatzpreis ist nicht rabattierfähig und nicht warenbestandswirksam.
Der Zusatzpreis wird in einer separaten Zeile angedruckt.
 
Bzgl. Bestand weisen wir darauf hin, dass Verleihartikel nicht über Artikel, Reiter Bestand oder in der Artikelbestandsprüfung berücksichtigt werden (verliehene Artikel wurden nicht verkauft).
 
Sie können nur Artikel verleihen, die auch konkret vorliegen, d.h. in Ihrem Bestand liegen.
So können Sie
einen Warenbestand in Cadia aufnehmen.
 
Verleihen Sie KFZ, legen Sie jedes einzelne KFZ mit Kennzeichen als Artikel an. Nutzen Sie die freien Felder z.B. für den Kilometerstand oder für die Fahrzeugnummern.